Rosenheimerstr. 106, 81669 München

089-889 068 74

Selbstverteidigung – aber bitte schnell und effektiv

Selbstverteidigung – aber bitte schnell und effektiv

Selbstverteidigung schnell erlernen?

Anfänger haben kein, oder nur sehr wenig Verständnis, was eine effektive Selbstverteidigung ist und suchen deshalb oft nach einem Selbstverteidigungssystem, das eine schnelle Lösung bietet.

Sicherlich kann man in ein paar Monaten einem Anfänger einige der wichtigsten Eigenschaften eines Zweikampfes, wie Täter und Opferverhalten, die Realität einer Aggression vermitteln um Gefahren zu erkennen und um sich im Notfall gegen einfache Angriffe zu wehren. Jedoch ist jede Situation anders und was einmal oder auch paarmal funktioniert hat, kann schon beim nächsten mal genau verkehrt sein.

Es gibt natürlich einfache Lösungen und Mittel, aber niemals eine Garantie. Auch nicht für jemanden, der regelmäßig 3, 5, oder 10 Jahre trainiert.

Aber, Training ist die Lösung.

Denn durch regelmäßiges Training, also Wiederholungen, übt man, bis man eine Bewegung kann. Dies ist (oder sollte) aber nicht das Ende des Trainings für diese Bewegung, oder Situation. Man übt weiter, bis man diese eine Bewegung nicht mehr falsch machen kann. Denn nur so steigert man seine Chancen in einer Selbstverteidigungssituation.

Ving Tsun ist eine Kampfkunst, kein Sport mit dem man auf Wettkämpfe geht, sondern eine überlebenstaugliche, erprobte, wissenschaftliche Methode für den Kampf, die Selbstverteidigung.

Nebeneffekte von Ving Tsun?

– schwitzen
– Gewicht verlieren
– Muskelaufbau
– Konditionssteigerung
– Koordination und Reflexe werden besser
– Steigerung der Selbstsicherheit in allen Bereichen
– sowie viele weitere positive Eigenschaften; zu viele um sie hier aufzuzählen…

Mit Ving Tsun kommt man in allen Distanzen eines unbewaffneten Kampfes zurecht:
– Tritte (lange, mittlere und kurze Distanz)
– Schläge und Stöße (mittlere-, kurze- und Nahdistanz)
– Hebel und Würfe (Kurz- und Nahdistanz)
– sowie im Notfall auch am Boden klar; auch wenn Ving Tsun sehr bekannt für seine mittlere und kurze Distanz – Nahkampf – ist.

Ving Tsun setzt immer den ganzen Körper für die Verteidigung ein, ob nun beim Tritt oder bei einem Fauststoß. Als Werkzeuge für die Verteidigung dienen fast alle Körperteile, die man separat oder im Zusammenhang mit anderen Körperteilen bewegen kann.

Ving Tsun Selbstverteidigung München

Bei regelmäßigem Training kann man sich schon nach 3 bis 6 Monaten, gegen einfache Angriffe und nach 3 bis 6 Jahren auch schon gegen professionellere Angreifer wehren. Wer bei einem guten Sifu lernt, entdeckt vielleicht in Ving Tsun auch einen Lebensweg für sich.

– Sifu Dusan Drazic –
Martial Arts Center
Sedanstr. 29 – 81667 München | Rosenheimerstr. 106 – 81669 München
089-889 068 74 | www.Martial-Arts-Center.com

Artikel als PDF